Wehrbeauftragte setzt in Wehrpflicht-Debatte auf Freiwilligkeit


Bildquelle: DBT, Simone M. Neumann

Wehrpflicht? Soziales Pflichtjahr? Die Wehrbeauftragte des Bundestags befürwortet ein anderes Modell. Vor allem die Anreize müssten stimmen, meint sie.

KNA

In der Debatte um eine Rückkehr zur Wehrpflicht und andere mögliche soziale Pflichtdienste setzt die Wehrbeauftragte des Bundestages, Eva Högl, auf Freiwilligkeit.

Diese und nicht Zwang sollte bei künftigen Modellen im Mittelpunkt stehen, sagte Högl. Bezogen auf die Bundeswehr müsse klar sein, dass die Truppe nicht einen ganzen Jahrgang junger Menschen benötigt . Daher sollten nur diejenigen zur Bundeswehr kommen, die geeignet sind, und vor allem die, die auch freiwillig wollen. Dazu müsse der Dienst attraktiv sein. Auch Anreize sind denkbar, etwa ein Startkapital oder Vorteile bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Studienplatz, sagte Högl.

Sie plädiert für ein Modell, das ebenso einen Einsatz im Sozialen, in der Kultur und der Umwelt umfasst.
Bildquelle: DBT, Simone M. Neumann


Ergänzung:
Als GKS treten wir seit Jahren für einen zunächst freiwilligen und mittelfristig verpflichtenden allgemeinen – europäischen - Gesellschaftsdienst ein.
Mehr können Sie hier dazu lesen: https://gemeinschaft-katholischer-soldaten.de/themen/allgemeiner-gesellschaftsdienst

Und wer noch mehr dazu lesen möchte, dem sei ein Blick auf unsere Linksammlung zum Thema empfohlen. Hier finden Sie aktuelle und auch ältere Links, die sich mit den verschiedenen pro und Contra-Argumenten zur Frage des Gesellschaftsdienstes befassen.

Allgemeiner Gesellschaftsdienst Link-Sammlung – ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

 

News der Katholischen Nachrichten-Agentur

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.