• Apostolat Militaire International (AMI)

    Die Wurzeln des AMI als Organisation reichen in das Jahr 1965 zurück.
    mehr lesen
  • Unser Geistlicher Beirat feiert sein Silbernes Priesterjubiläum


    mehr lesen
  • GKS-Akademie

    Die GKS-Akademie Oberst Helmut Korn wird verschoben!
    mehr lesen
  • Nie wieder Krieg

    „Europäer setzen heute mehr auf militärische Stärke als auf Diplomatie“
    mehr lesen
  • Drohnendebatte 2020

    Gelungene Auftaktveranstaltung zur Drohnendebatte 2020
    mehr lesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Geistliches Wort zum Sommer

„Mein Gott, wie schön ist deine Welt: der Wald ist grün, die Wiesen blühn, die großen Ströme ziehn dahin, vom Sonnenglanz erhellt; die Wolken und die Winde fliehn, das Leben rauscht und braust dahin. Mein Gott, wie schön ist deine Welt, wie schön ist deine Welt!“
(Georg Thurmair)

Bild zum Sommeranfang Schaller w

Liebe Mitglieder und Freunde der Gemeinschaft Katholischer Soldaten,

mit dem Sommeranfang am 20. Juni ist diese Jahreszeit offiziell eröffnet. Was sich nicht zuletzt an der Tatsache zeigt, dass noch im Juni in sechs Bundesländern die Ferien beginnen. Weitere folgen nach und nach. Und trotz der neuen Lage, die uns die Pandemie beschert hat, freut man sich auf Ferien und Urlaub, auch wenn manches an Urlaubsplanungen über den Haufen geworfen wurde. Sommer, Sonne, …? Aber wahr ist auch, dass mit dem Sommeranfang die Tage kürzer werden. Und trotzdem: Freizeit, Erholung, Entspannung, Neuentdeckung sind angesagt! Lassen Sie die Seele baumeln! Und lassen Sie sich Gutes zusprechen, lassen Sie sich segnen:

Geh mit Gottes Segen.
Er halte schützend seine Hand über dir,
bewahre deine Gesundheit und dein Leben
und öffne dir Augen und Ohren
für die Wunder der Welt.
Er schenke dir Zeit,
zu verweilen, wo es deiner Seele bekommt.
Er schenke dir Muße,
zu schauen, was deinen Augen wohl tut.
Er schenke dir Brücken,
wo der Weg zu enden scheint
und Menschen,
die dir in Frieden Herberge gewähren.
Der Herr segne, die dich begleiten und dir begegnen.
Er halte Streit und Übles fern von dir.
Er mache dein Herz froh, deinen Blick weit
und deine Füße stark.
Der Herr bewahre dich und uns
und schenke uns ein glückliches Wiedersehen.
(Markus Häusermann)

 

Text und Bild: MD B.Schaller

Ihr
Militärdekan Bernd F. Schaller
Geistlicher Beirat auf Bundesebene

 

 

Liebe Mitglieder und Freunde der Gemeinschaft Katholischer Soldaten,

GKS / Berlin / Bundesvorsitzender

In der Zwischenzeit sind eine Reihe von Lockerungen beschlossen worden, die eine schrittweise Öffnung des gesellschaftlichen Lebens und vor allem der Schulen und der Wirtschaft ermöglichen sollen. Politik und Experten aus dem Bereich der Medizin und Virologie sind sich allerdings einig, dass dies nur unter strikter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln erfolgen darf und auf absehbare Zeit auf das nötige Mindestmaß beschränkt werden soll, um die bisher erzielten Erfolge bei der Eindämmung der Pandemie in unserem Land nicht zu gefährden.

Dieser Weg der Eindämmung der Pandemie in unserem Land kann nur erfolgreich sein, wenn jede/r das Mögliche dazu beiträgt.

Wir haben uns deshalb nach intensiver Diskussion dazu entschlossen bis zum

31. AUGUST 2020

alle geplanten Veranstaltungen abzusagen.

Wir hoffen, dass danach die Durchführung von Veranstaltungen auf allen Ebenen wieder möglich sein wird.

Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich auf!

In herzlicher Verbundenheit
Ihr
Andreas Quirin
Stabshauptmann und
Bundesvorsitzender  

 

Suchen

  • 1

Wer wir sind:

Die GKS ist eine Gemeinschaft von Katholiken in der Bundeswehr. Unser Ziel ist es, Soldatinnen und Soldaten und ihren Familien aus dem christlichen Glauben heraus Antworten auf Fragen zu geben, die sich aus dem Soldatenberuf ergeben. Wir bringen die Anliegen der Soldatinnen und Soldaten in den Meinungsbildungsprozess von Kirche, Politik und Gesellschaft ein und beziehen auf der Grundlage der katholischen Sozial- und Friedenslehre Position. 

3 gute Gründe, warum wir uns in der Gemeinschaft Katholischer Soldaten engagieren:

1.Weil wir um den richtigen Weg ringen

Wie kann  ich als Katholik Soldat sein? Wie kann ich das mit meinem Glauben vereinbaren? Welche Folgen für mein Handeln als Soldat hat mein Glaube? – Diese Fragen begegnen uns immer wieder und verlangen von uns eine Antwort. Und diese Antwort ist von doppelter existentieller Bedeutung, denn als Soldatinnen und Soldaten sind wir nicht nur bereit im Ernstfall zu töten, sondern auch im Auftrag zu sterben.
Deshalb fördern wir die aktive Auseinandersetzung mit den sicherheits- und verteidigungspolitischen Themen . Fragen zu Auslandseinsätzen, Sicherheit, Frieden, Gerechtigkeit „Innerer Führung“ stehen im Vordergrund. Durch Veranstaltungen, Fortbildungsmaßnahmen und Ausschussarbeit bilden wir uns fort.

2.Weil wir Verantwortung übernehmen

Unsere Denkanstöße und Überzeugungen tragen wir in die Bundeswehr, die Kirche und in die Gesellschaft und die Politik hinein. Mit allen Gruppen stehen wir in regelmäßigem intensiven Austausch. Wir geben Erklärungen und Stellungnahmen zu aktuellen sicherheitspolitischen und friedensethischen Fragestellungen ab und stellen uns der Diskussion wo immer dies möglich ist. Indem wir unseren Glauben im Dienstalltag sichtbar leben, werden wir erkennbar und können für Soldatinnen und Soldaten ein Gesprächspartner sein.  Gemeinsam versuchen wir auf die Fragen, die so an uns herangetragen werden aus unserem Glauben heraus Antworten zu geben und für unsere Überzeugungen einzutreten.

3.Weil wir gemeinsam aus unserem Glauben leben

„Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen“ ( Mt. 18,20)  so lesen wir es schon in der Bibel. Es ist es gut, gemeinsam unterwegs zu sein, sich gegenseitig zu unterstützen und zu stärken. Deshalb gibt es an vielen Standorten der Bundeswehr GKS-Kreise, in denen sich die Mitglieder und ihre Gäste regelmäßig zu Themenabenden, Themenwochenenden und zu religiösen oder gemeinschaftsfördernden Aktivitäten treffen.
Für die, deren Schwerpunkt ganz auf der inhaltlichen Arbeit liegt, arbeiten wir in 4 Sachausschüssen auf Bundesebene.
Als  Gemeinschaft sind wir offen für die Mitarbeit aller, die auf der Suche nach den ethischen Grundlagen ihres Berufes und dem Sinn ihres Lebens sind. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.