Suchen

GKS
Alle Wege führen nach Rom…

GKS / Rom / 2021

Vom 19.09. bis 26.09. waren unsere Bundesvorstandmitglieder Rufin Mellentin und Sebastian Kaup in Rom. Sie nahmen dort an einem interdisziplinären Kurs für katholische Nichtregierungsorganisationen an der Päpstlichen Universität Urbaniana teil. Die Universität ist eine Einrichtung der Kongregation für die Evangelisierung der Völker.

An dem Kurs nahmen in Präsenz insgesamt 40 Vertreter von Laienorganisationen aus aller Welt teil. Diese kamen u.a. von katholischen Frauenverbänden aus Uganda und Kanada oder dem Dachverband katholischer Familienorganisationen hin zu unserer GKS.

Thematisch deckte der Kurs ein breites Feld aktueller Fragen ab.
Zum Beispiel die von Papst Franziskus eingeleitete Umorganisation des Heiligen Stuhls und der Kurie oder Fragen der Laienarbeit in der Kirche. Intensiv befasste sich der Kurs auch mit dem Dikasterium für den Dienst zugunsten der ganzheitlichen Entwicklung der Menschen und den dort behandelten Fragen, wozu auch als Kernthemen Migration und Flucht gehören.

6 intensive Tage mit tiefen Diskussionen gaben unseren Vertretern viel zum Nachdenken mit auf den Heimweg. Und für die zukünftige Arbeit der GKS gab es auch einiges mitzunehmen.
Insgesamt bleibt festzuhalten, dass die GKS an einem interessanten, lehrreichen Kurs teilnehmen konnte, der sehr deutlich machte, dass die aktuellen Probleme und Themen der GKS oder der katholischen Kirche in Deutschland, nur partiell auch die Weltkirche betreffen oder nicht von solch einer Dringlichkeit für diese sind.
Dies ist gerade in den Zeiten des Synodalen Weges eine wichtige Erkenntnis.
Für weitere Informationen und einen ausführlichen Bericht verweisen wir gerne auf die nächste Ausgabe des AUFTRAG und Instagram.

 

Drucken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.