Berichte der GKS Bad Neuenahr - Ahrweiler

„Auf – ans andere Ufer“

Kennen sie die von der „Schääl Sick“? Das sind die vom anderen Ufer. In Köln die Deutzer. Warum rümpfen viele die Nase über die am anderen Ufer?

GKS am Rodder Maar w

JFeldkreuz Eife wlesus hat an einem See gelebt. Das andere Ufer war für die Juden die „Schääl Sick“, dort war Ausland. Er hat aber nicht die Nase gerümpft, sondern gesagt, kommt, lasst uns ans andere Ufer fahren.
Am Rodder Maar und am Königssee in der Eifel haben wir bei unserer Winterwanderung diesen Gedanken beleuchtet. Unser Vorsitzender Bernhard Schneider führte uns durch die verschneite Eifellandschaft zu den Maaren. Ja – es ist nicht leicht, zum anderen Ufer aufzubrechen, aber wir werden reich beschenkt und unser Horizont wird weiter, wenn wir es tun.
Unser Weg führte durch die Höhen der Eifel, bei Schneefall kam echtes Winterfeeling auf.
Mit einer Tasse Kaffee, Tee oder Glühwein wurden wir für unsere Anstrengungen belohnt.

 

Text und Bilder: Michael Wilke, stellv. Kreisvorsitzender