Die Leitsätze der GKS

(1) – Im Glauben verwurzelt
Wir bemühen uns um ein Leben aus dem Glauben an Jesus Christus, bekennen uns zu seiner Kirche, und tragen dazu bei, Kirche unter den Soldaten zu verwirklichen.

(2) – Für Recht und Freiheit
Wir sehen in der Verwirklichung der Menschenrechte, wie sie unser Grundgesetz zusichert, und in der Durchsetzung des Völkerrechts, wie es die UN-Charta fordert, optimale Bedingungen, unter denen sich Menschen in Würde entfalten und Völker in Freiheit entwickeln können.

(3) – Sittlich gebunden
Wir orientieren uns an christlichen Idealen und binden uns an sittliche Normen, wie sie die katholische Soziallehre entwickelt hat und welche die kirchliche Friedensethik durchdringen.

(4) – Politisch gebildet
Wir verstehen uns als „Staatsbürger in Uniform" und treten für unsere freiheitlich verfasste und demokratisch angelegte staatliche Ordnung ein. Wir sind politisch interessiert und nehmen als selbstbewusste Christen am gesellschaftlichen Leben teil.

(5) – Fachlich kompetent
Wir eignen uns das für unseren soldatischen Dienst notwendige theoretische Wissen an und üben praktische Fertigkeiten ein, um im dienstlichen Alltag überzeugen und unseren Auftrag erfüllen zu können.

(6) – Gewissenhaft im Gehorsam
Wir stehen zu dem Versprechen, unserem Land treu zu dienen, und erfüllen unsere Pflicht gewissenhaft und nach besten Kräften. Wir sind uns der Verantwortung, die wir mit unserem Auftrag übernommen haben, bewusst.

(7) – Dem Frieden verpflichtet
Wir haben uns in den Dienst des Friedens gestellt: wir sichern die bisher erreichte Qualität des Friedens und setzen uns für seine Gestaltung und Entwicklung ein.

(8) – Offen für Gleichgesinnte
Wir sind offen für alle, die wie wir realistische Wege zur Sicherung und Förderung des Friedens gehen wollen. Wir suchen die Begegnung mit Gleichgesinnten und laden zu Veranstaltungen ein, die neben der Weiterbildung auch der Geselligkeit dienen.

(9) – Um Zusammenarbeit bemüht
Wir arbeiten mit allen gesellschaftlichen und politischen Kräften zusammen, die eine unseren Grundwerten entsprechende freiheitliche Friedensordnung mitgestalten wollen, auch über Landesgrenzen hinaus, und unterstützen die Arbeit des Apostolat Militaire International (AMI).

(10) – Ökumenisch aufgeschlossen
Wir greifen den ökumenischen Gedanken auf und bemühen uns im Geist der Einheit, das Trennende zwischen den Konfessionen zu überwinden und neue Gemeinsamkeiten zu finden.